Publikationen

2014 / 20132012 / 2011 / 2010 / 2009 / 2008 / 2007 / 2006 / 2005 / 2004 / 2003 / 2002 / 2001 / 2000 / 1999 / 1998 / 1997 / 1996 / 1995 / 1994 / 1993 / 1992 / 1991 / 1990 / 1989 / 1988 / 1987 / 1986 / 1985 / 1984 / 1983 / 1982 / 1981 / 1980 / 1979 / 1977

2014

Vincent von Wroblewsky/Wolfgang Weber: 20 Jahre Sartre Gesellschaft in Deutschland, S. 11-20

Vincent von Wroblewsky: Jean-Paul Sartre, um 1954, S. 39-48

Vincent von Wroblewsky: Sartres Engagement – was bleibt?  S. 303-317

In:

Sartre Eine permanente Provokation. hg. von Alfred Betschart, Manuela Hackel, Marie Minot und Vincent von Wroblewsky.
Reihe: Jahrbücher der Sartre-Gesellschaft e.V. – Band 4
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2014. 323 S.


2013

Vincent von Wroblewsky
Mit Sartre gefragt – was kann, was soll Literatur?
In: Was kann Literatur? Stimmen aus Russland und Frankreich
Tagung der Evangelischen Akademie Meißen vom 2. bis 4. November 2012
Als Anhang zur Zeitschrift für Literatur und Kunst
OSTRAGEHEGE Nr. 70 Heft II/2013 – 20. Jahrgang

Vincent von Wroblewsky
Humanismus und Gewalt
In: „Der Mensch, das ist die Welt des Menschen …“ – Eine Diskussion über menschliche Natur, Hg. Von Hanns-Werner Heister und Lars Lambrecht
Frank & Timme, Verlag für wissenschaftliche Literatur, Berlin 2013, S. 121–134


2012

Vincent von Wroblewsky
Was wird aus der Freiheit auf Sartres Wegen?
In: Carnets Jean-Paul Sartre
Peter Lang Verlag 2012,  S. 103–122

Vincent von Wroblewsky
On n’est point sot tout seul.
In: Carnets Jean-Paul Sartre
Peter Lang Verlag 2012,  S. 123–144

Vincent von Wroblewsky
Rez. zu
Arno Münster, André Gorz oder der schwierige Sozialismus.
Rotpunktverlag Zürich 2011
In: Carnets Jean-Paul Sartre
Peter lang Verlag 2012,  S. 216–219.

Vincent von Wroblewsky
Sartre in der Pléiade
In: Carnets Jean-Paul Sartre
Peter Lang Verlag 2012,  S. 220–226.

In:
Carnets Jean-Paul Sartre
Reisende ohne Fahrschein
Jahrbücher der Sartre-Gesellschaft e.V. (2012)
Hrsg. Von Peter Knopp und Vincent von Wroblewsky
Peter Lang Verlag Frankfurt/M..Berlin.Bern.Bruxelles.New York.Oxford.Wien.
Internationaler Verlag der Wissenschaften Frankfurt/M. 2012,  238 S.
› zum Buch


2011

Vincent von Wroblewsky
Entre Kurfürstendamm et Alexanderplatz
In: Manière de voir, Le Monde diplomatique No. 116. Bimestriel. Avril-mai 2011. p. 71–78.

Zur Freiheit verdammt – Die paradoxe Freiheit des Vincent von Wroblewsky,
Feature von Tita Gaehme in Deutschlandfunk, 21. Juni 2011, 19h15–20h.


2010

Übersetzungen aus dem Französischen
In: Bernd Ahrbeck (Hg.), Von allen guten Geistern verlassen? Aggressivität in der Adoleszenz, Psychosozial-Verlag Gießen 2010, 238 S.
Florian Houssier, Gewalt und Delinquenz in der Adoleszenz und ihre Auswirkung auf die Psychotherapie des Adoleszenten, S. 43–61.
François Marty, Metabolisierung der Gewalt in der Adoleszenz, S. 81–95.
Olivier Ouvry, Adoleszenz und Gewalt, S. 121–143.
Didier Lauru, Warum Hass? S. 147-155.
Anne Tassel, Aggressivitätsfantasien und die Gewalt der Fantasie in der Adoleszenz, S. 157–170.
Faroudja Hocini, Adoleszenz, Gewalt und außergewöhnliche Paranoia, S. 205–212.


2009

Lebendiger Sartre – 115 Begegnungen, hg. Von Vincent von Wroblewsky,
BasisDruck Berlin, 2009, 428 S.

Darin: Vincent von Wroblewsky, Wiederkehrende Kindheit,
S. 99–102 und Nachwort, S. 381–393.

Übersetzung aus dem Französischen:
Mohammed Abed Al-Jabri, Kritik der arabischen Vernunft (naqd al-´aql al-´arabi)
Die Einführung, zusammen mit Sarah Dornhof, Perlen Verlag, Berlin 2009, 231 S.


2007

Marxismus
Artikel in: Lexikon Existenzialismus und Existenzphilosophie, Hg. Von Urs Thurnherr und Anton Hügli, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2007, S. 167–170.

Unaufrichtigkeit – ebenda S. 264-266.

Übersetzung aus dem Französischen von:
Simone de Beauvoir,  zwei Auszüge aus den „Cahiers de jeunesse“ (April 1927 und April 1929),

In: Emma, Ausgabe März/April 2008.
–    Annie Birraux, Die Adoleszenz, ausgehend von den Drei Abhandlungen. (S. 13–26)
–    Philippe Jeammet, Adoleszenz heute – zwischen Freiheit und Zwang (S. 27–42)
–    Grançois Ladame, Selbstmordversuche in der Adoleszenz (S. 125–132)
in: Die Adoleszenz in der Psychoanalyse – nach den „Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie“. Arbeitshefte Kinderpsychoanalyse 38, Verlag Brandes und Apsel, Frankfurt am Main 2007.


2006

Knopp, P., Wroblewsky, V. von, (Hrsg.),
Carnets Jean-Paul Sartre  Der Lauf des Bösen
,
Peter Lang Verlag – Europäischer Verlag der Wissenschaften
Frankfurt am Main. Berlin. Bern. Bruxelles. New York. Oxford. Wien.
Frankfurt am Main 2006, 
ISBN 3-631-55050-2

Zu Lebens- und Weltentwürfen bei Sartre und Houellebecq
In: Knopp, P., Wroblewsky, V. von, (Hrsg.),
Carnets Jean-Paul Sartre  Der Lauf des Bösen
Peter Lang Verlag – Europäischer Verlag der Wissenschaften
ISBN   3-631-55050-2
 Frankfurt am Main. Berlin. Bern. Bruxelles. New York. Oxford. Wien.
Frankfurt am Main 2006, S. 183–210

Vincent von Wroblewsky, Wiederkehrende Kindheit
In: ebd., S. 218–221

Vincent von Wroblewsky
Eckart Goebel, Der engagierte Solitär, Berlin 2001.
In: ebd., S. 245–249

Vincent von Wroblewsky
M.S. Salomon, Stollbergs Inferno, Aschaffenburg 2003
In: ebd., S. 249–252

Vincent von Wroblewsky
Simone de Beauvoir et Jacques-Laurent Bost, Correspondance croisée 1937-1940,
Paris 2004
In: ebd., S. 252–255

Vincent von Wroblewsky
Tête-à-tête. The Lives and Loves of  Simone de Beauvoir and Jean-Paul Sartre, New York 2005
In: ebd., S. 255–258.

V. v. Wroblewsky
Lothar Baier (1942–11.07.2004)

Toujours à l’Est – Interview de Vincent von Wroblewsky
In: Latitudes nr. 2, Juni 2006, Magazine des étudiants de l’École supérieure de journalisme de Lille – 81ème promotion, S. 27.

V.v.Wroblewsky
Sartre übersetzen
In: Halbe Sachen – Wolfenbüttler Übersetzergespräche IV–VI Erlanger Übersetzerwerkstatt I–II
Hrsg. von Olaf Kutzmutz und Adrian La Salvia
Wolfenbüttler Akademie-Texte Band 24, Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel 2006, S. 275–288.


2005

Jean-Paul Sartre, Entwürfe für eine Moralphilosophie.
Mit einem Nachwort von Vincent von Wroblewsky.
Rowohlt Verlag, Reinbeck bei Hamburg, 2005, 1000 S.

Pourquoi Sartre ?, Hrsg. von  Vincent von Wroblewsky, mit einer Einleitung von V.v.W. S.15–17
und Une enfance récurrente, S. 107–109.
Editions LE BORD DE L’EAU, Bordeaux 2005, 352 S.

Sartre & Beauvoir, 
Cinq jours en Lituanie

Antanas Sutkus
, Photos, 
Collection:”Beaux livres BDL” 
Format: 21×21, 180 pages
ISBN : 2-915651-21-3, 
Textes de Francis Jeanson, Antanas Sutkus, Michel Rybalka, 
Mykolas Slukis (écrivain lituanien) & Vincent von Wroblewsky (S. 134–141) frz., dt., engl. Übersetzungen ins Deutsche Vincent von Wroblewsky
Editions Le Bord de l’eau, Bordeaux, 2005

Vincent von Wroblewsky
Un étrange amour: être juif en RDA.
Traduit de l’allemand et annoté par Jean-Paul Colin,
Honoré Champion – Paris 2005, 299 Seiten

“Alte Feindschaften und Leidenschaften”
25 Jahre nach seinem Tod ist das Interesse an Sartre neu erwacht. Ein Gespräch mit dem Autor, Philosophen und renommierten Sartre-Forscher Vincent von Wroblewsky.
Die Fragen stellte für MDR FIGARO Alexander Brabandt.
Gesendet am 21.06.2005

Grußwort des Präsidenten der Sartre Gesellschaft Vincent von Wroblewsky
In: Schule in Bewegung – Festschrift des Sartre Gymnasium 2005
Hrsg. von Bernd Mühlmeyer, Mensch und Buch Verlag Berlin 2005, S. 9-10.

Vincent von Wroblewsky
Sartre y Bloch en los frentes de la Guerra Fría.
in: Al Margen – Sondernummer Sartre Cien Años,
hrsg. von Mario Arrubla, Bernardo Correa, Guillermo Mina,
Nr. 15–16, Sept.–Dezember 2005, Bogotá, Columbia, S. 238–254.

Vincent von Wroblewsky, Ekel und Einsamkeit bei Sartre und Houellebecq,
in: Daimon. Revista de Filosofía. Nr. 35, Mayo-Agosto 2005, Universitad de Murcia, Murcia.


2004

Berlin de Sophie Lorrain et de Vincent von Wroblewsky.
Avec un texte d’introduction de Vincent Von Wroblewsky.
Ed. autrement, Paris 2004, 250 p.

Vincent von Wroblewsky
Zu Lebens-und Weltentwürfen bei Sartre und Houellebecq
In: Denken/Schreiben (in) der Krise – Existentialismus und Literatur, Hrsg. von Cornelia Blasberg und Franz-Josef Deiters, Reihe Kunst und Gesellschaft. Studien zur Kultur im 20. und 21. Jahrhundert, Band 2, Röhrig Universitätsverlag St. Ingbert, S. 505–538.


2003

Knopp, P., Wroblewsky, V. von, (Hrsg.),

Die Freiheit des Nein. Jean-Paul Sartre.
Carnets 2001/2002, 
Philo-Verlag, Berlin, Wien 2003.

Vincent von Wroblewsky
Sartre und Bloch zwischen den Fronten des kalten Krieges, S.165-183

Vincent von Wroblewsky
Bücher und Aufsätze von Jean-François Louette, u.a., S. 239-246


2002

Un Juif allemand ?… par Vincent von Wroblewsky
In: WALTER BENJAMIN
Les découvertes d’un flâneur
Magazine littéraire n°408
 Avril 2002


2001

Jean-Paul Sartre / Carnets 2000
Herausgegeben von Peter Knopp und Vincent von Wroblewsky,
Philo-Verlag, Berlin  2001, 250 S.

Vincent von Wroblewsky
Bernhard-Henri Lévys gespaltener Sartre oder wie humanistisch ist der Existentialismus?
In: Jean-Paul Sartre / Carnets 2000
Herausgegeben von Peter Knopp und Vincent von Wroblewsky,
Philo-Verlag, Berlin  2001, 250 S., S. 79–98

Jean-Paul Sartre, Der Narr mit dem Tonband oder Die psychoanalysierte Psychoanalyse
mit bisher in deutsch unveröffentlichten Antworten von Jacques Pontalis und Bernard Pingaud,
aus dem Franz. übersetzt von Vincent von Wroblewsky, in: Jean-Paul Sartre / Carnets 2000 
Herausgegeben von Peter Knopp und Vincent von Wroblewsky,
Philo-Verlag, Berlin  2001, 250 S., S. 131–147

Vincent von Wroblewsky: Gespräch mit Györgi Konrad über Sartre
Sartre ist wahrscheinlich auch ein unzuverlässiger Toter …
in: Jean-Paul Sartre / Carnets
2000 
Herausgegeben von Peter Knopp und Vincent von Wroblewsky,
Philo-Verlag, Berlin 2001, 250 S., S. 148–154

Vincent von Wroblewsky, Sartre, 1981 für die Hauptverwaltung Verlage des Kulturministeriums der DDR begutachtet – ein Zeitdokument. S. 155-182

Vincent von Wroblewsky: Von den Schwierigkeiten Sartres und Blochs mit Freiheit und Wahrheit in kriegerisch kalten Zeiten…
In: Jean-Paul Sartre / Carnets 2000
Herausgegeben von Peter Knopp und Vincent von Wroblewsky,
Philo-Verlag, Berlin 2001, 250 S., S. 155–182


2000

Gary Smith (Hrsg.)
Hannah Arendt Revisited: »Eichmann in Jerusalem« und die Folgen

Suhrkamp, edition suhrkamp 2135, 312 Seiten
Übersetzer: Elke Hentschel, Reinhard Kaiser, Hans Günter Holl, Vincent von Wroblewsky, Bernd Saml

Jean-Paul Sartre, Der Existentialismus ist ein Humanismus, Materialismus und Revolution, Selbstbewußtsein und Selbsterkenntnis und andere philosophische Essays 1943–1948, Philosophische Schriften I, Hrsg. und teilweise übersetzt von Vincent von Wroblewsky, Bd.4: 271 S.  Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg Januar 2000


1999

Jean-Paul Sartre, Fragen der Methode, deutsch von Vincent von Wroblewsky,
Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg, Januar 1999, 221 S.

Albert Camus, Der Mythos des Sisyphos, deutsch und mit einem Nachwort von Vincent von Wroblewsky, Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, Januar 1999, 201 S.

Jean-Paul Sartre, Die Suche nach dem Absoluten – Texte zur bildenden Kunst, herausgegeben, übersetzt und mit einem Nachwort von Vincent von Wroblewsky, Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg, September 1999, 203 S.

Der Widerstand als Erbe. Was bedeutet der Widerstand eines in Frankreich gefallenen Deutschen für seinen Sohn? In: Deutscher Widerstand gegen Nationalsozialismus, Hrsg. von Roland Pfefferkorn, veröffentlicht durch die Association Nationale des Anciens combattants de la Résistance, Strasbourg 1999, S. 162–177.

Existentialismus heute 

Herausgegeben von Peter Knopp und Vincent von Wroblewsky,
Philo-Verlag,  Berlin 1999, 172 S.

Jean-Paul Sartre – Ein Engagement für die Freiheit.
In: Existentialismus heute, hrsg. von Peter Knopp und Vincent von Wroblewsky,
Philo Verlag Berlin 1999, S. 11–35.

Réflexions hétéroclites sur la traduction à partir de Sartre – auch auf sprachlichen deutschen Sonderwegen. In: Das Problem der Übersetzung / Le problème de la traduction, Hrsg. von Günter Abel, Schriftenreihe des Frankreich-Zentrums der Technischen Universität Berlin, Berlin Verlag Arno Spitz, Nomos Verlagsgesellschaft, Berlin 1999, S. 187–205.

Auf den Spuren französischer Philosophie in der DDR.
In: Frankreich und „Das andere Deutschland“. Analysen und Zeitzeugnisse.
Hrsg. von Dorothee Röseberg. Stauffenberg Verlag (Cahiers lendemains Bd.1),
Tübingen 1999, S. 271–306.

Carlo Ginzburg
Das Schwert und die Glühbirne

Eine neue Lektüre von Picassos ›Guernica‹. 
Aus dem Englischen von Reinhard Kaiser. Nachwort von Georges Bataille: ›Verdorbene Sonne‹, aus dem Französischen von Vincent von Wroblewsky Suhrkamp 
edition suhrkamp 2103, 106 Seiten


1998

La résistance comme héritage. Pour son fils, qu’est-ce que la résistance d’un Allemand tombé en France? In: La résistance allemande contre le nazisme. Sous la direction de Roland Pfefferkorn. Edité par l’Association Nationale des Anciens Combattants de la Résistance. Comité régional Alsace. Strasbourg, févr. 1998, p.164–175.

Das Symptom in der Psychoanalyse und die Psychoanalyse als Symptom – Materialien für den IV. Kongreß der Fondation Européenne pour la psychanalyse vom 22.–24. Mai 1998 in Berlin. Übersetzung von 26 Beiträgen aus dem Französischen, von 7 Beiträgen aus dem Spanischen und einem Beitrag aus dem Englischen ins Deutsche durch Vincent von Wroblewsky.

Skandal einer Glückssuche – Walter van Rossums Paarbiographie über Beauvoir und Sartre, in: Die Wochenzeitung Nr. 19 vom 7. Mai 1998, S.19.


1997

Nachwort zu: Gustave Flaubert, Jules und Henry oder Die Schule des Herzens, Verlag Ullstein, Berlin 1997, S. 357–367.

Julia Kristeva, Proust mit Heidegger neu lesen, aus dem Franz. von Vincent von Wroblewsky, in: Marcel  Proust und die Philosophie, Beiträge des Symposiums Proust und die Philosophie der Marcel Proust Gesellschaft in Bonn 1994, hg. von Ursula Link-Heer und Volker Roloff, Insel Verlag Frankfurt/M. und Leipzig 1997, S. 198–212.

Berlin … une ville qui se cherche
in: Berlin – mutations urbaines
im städtebaulichen Wandel
Archipress, Catalogue de l’Exposition au Musée Carnavalet à Paris du 5 novembre au 18 janvier 1997, Paris 1997, p. 13–27.

Berlin … auf der Suche
in: Berlin – mutations urbaines
im städtebaulichen Wandel
Archipress, Katalog der Austellung im Musée Carnavalet in Paris vom 5. November zum 18. Januar 1997, Paris 1997, S. 13–27.

Anthropologie der Wende – Kontroversen im Alltag der Deutschen Vereinigung,
hrsg. von B. Müller, E. Terray und V.v.Wroblewsky in der Reihe : Les Travaux du Centre Marc Bloch, Berlin 1997, 135 S.

The Early Sartre and ‘The Jewish Question’, in: Sartre Studies International – An Interdisciplinary Journal of Existentialism and Contemporary Culture, Volume 3, Issue 2, S. 21–28, 1997, Berghahn Books Ltd, Oxford and Berghahn Books Inc., Providence, RI, USA.


1996

Jean-Paul Sartre, Wahrheit und Existenz
Philosophische Schriften, Bd. 10
Herausgegeben von Vincent von Wroblewsky
Übersetzt von Hans Schöneberg und Vincent von Wroblewsky
Rowohlt Verlag Reinbek März 1996, 150 S.

Jean-Paul Sartre, Tagebücher
Les carnets de la drôle de guerre
September 1939 – März 1940
Erweiterte Neuausgabe
Herausgegeben von Vincent von Wroblewsky
Übersetzt von Eva Moldenhauer und Vincent von Wroblewsky
Rowohlt Taschenbuch Verlag Oktober 1996, 649 S.

Identitäten – Jüdische Rückkehrer der zweiten Generation
Wolfgang Herzberg, Thomas Kuczynski, Vincent von Wroblewsky
in: Thomas Grimm (Hg.), Der Stuhl des Vizekönigs – Fünfzehn Deutsche und ein Österreicher zum Jahrhundert, Frankfurter oder Editionen, Sammlung Zeitzeugen 3, Frankfurt (Oder) 1996, S. 236–256


1995

Juden und die DDR – eine unheimliche Liebe …
In: Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit: Herausforderung für die Demokratie. Eine Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung am 23. und 24. November 1994 in Berlin, veröffentlicht in: Forschungsinstitut der Friedrich-Ebert-Stiftung Abt. Arbeits- und Sozialforschung, Gesprächskreis Arbeit und Soziales Nr. 43, Bonn, Juni 1995, S. 55–78.

Was sich für uns in Vietnam entscheidet – Rede J. P. Sartres vor dem Weltfriedenskongreß in Helsinki am 16. Juni 1965, zuerst veröffentlicht in: Sonntag Nr. 36, Berlin 5.9.1965, von Vincent von Wroblewsky aufgezeichneter, übersetzter und in Plädoyer für die Intellektuellen, Rowohlt Taschenbuch Verlag 1995, S. 84–89 erstmals vollständig veröffentlichter Text.

Message au Congrès culturel de la Havanne, in: Granma 21.1.1968, deutsche Erstveröffentlichung und Übersetzung von Vincent von Wroblewsky
in: Plädoyer für die Intellektuellen, Rowohlt Taschenbuch Verlag 1995, S. 173–174.

Yves Santamaria: Massenorganisation und “Friedenskampf”: der Amsterdamer Kongreß (1932) in: Tania Schlie/Simone Roche (Hrsg.) Willi Münzenberg (1889–1940) – Ein deutscher Kommunist im Spannungsfeld zwischen Stalinismus und Antifaschismus,
Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften. Frankfurt/Main 1995, S.103–112


1994

L’héritage divisé
Dialogue entre Manfred Flügge et Vincent von Wroblewsky
in : Résister – Le prix du refus
Editions Autrement – Série Morales No 15, Paris, Mars 1994, p. 188–197

Collaboration, résistance und épuration – Schlüsselbegriffe der Nachkriegs-Wende in Frankreich, in: Paris 1944–1962 – Dichter und Denker auf der Straße – Hrsg. von Bernd Wilczek, Elster-Verlag, Moos&Baden-Baden 1994, S. 10–25

Akademische Nachlese
in: Geschichtliche Welt und menschliches Wesen, Hrsg. von Lars Lambrecht und Eva-Maria Tschurenev, Bd. 4 der Reihe Daedalus – Europäisches Denken in Deutscher Philosophie, Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften, Frankfurt/Main. Berlin. Bern. New York. Paris. Wien 1994, S. 295–305.

Jean-Paul Sartre, Königin Albemarle oder Der letzte Tourist
Herausgegeben von Vincent von Wroblewsky
Rowohlt Verlag, Reinbek 1994, 352 S.

Jean-Paul Sartre, Überlegungen zur Judenfrage
Mit einem Anhang und einem Nachwort, Herausgegeben und übersetzt von Vincent von Wroblewsky
Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 1994, 281 S.

Jean-Paul Sartre/Maurice Merleau-Ponty: ein Briefwechsel
Aus dem Französischen von Vincent von Wroblewsky
in: Rowohlt LiteraturMagazin 34/1994, Reinbek bei Hamburg, September 1994, S. 108–135

Eine nie vernarbende Wunde…
Nachbemerkung zum Briefwechsel Jean-Paul Sartre/Merleau-Ponty,
in: Rowohlt LiteraturMagazin 34/1994, S. 136–140

Jean-Paul Sartre, Philosophische Schriften I, Hrsg. von Vincent von Wroblewsky (enthält Bd.1: Die Transzendenz des Ego – Philosophische Essays 1931–1939, 357 S.; Bd. 2: Das Imaginäre, 314 S. Bd. 3: Das Sein und das Nichts, 1062 S.; Bd. 4: Der Existentialismus ist ein Humanismus; Materialismus und Revolution; Selbstbewußtsein und Selbsterkenntnis und andere philosophische Essays 1943–1948. Rowohlt Taschenbuch Verlag 1994, 271 S. Davon ins Deutsche neu bzw. erstübersetzt von V. v. Wroblewsky: Hin- und zurück (Aller et retour), Zum Existentialismus – Eine Klarstellung (A propos de l’existentialisme: Mise au point), Der Existentialismus ist ein Humanismus (L’Existentialisme est un humanisme), Materialismus und Revolution (Matérialisme et révolution).


1993

Allemagne quo vadis?
in: Avancées, 1ère année, No7, Bruxelles, mai 1993, p. 6–7

Jean-Paul Sartre: Freud. Das Drehbuch.
Herausgegeben von Vincent von Wroblewsky
Rowohlt-Verlag Reinbek bei Hamburg, 1993, 631 S.

L’Allemagne désunie
in: Humanisme – Revue des Francs-Maçons du Grand Orient de France No 210, Paris, juin 1993, p. 33–40

Encore et toujours l’Allemagne?
in: Les Temps Modernes No 564, 49e année, Paris, juillet 1993, p.13–24

Zwischen Thora und Trabant – Juden in der DDR
Aufbau Taschenbuch Verlag, Berlin 1993, 213 S.

Übersetzung aus dem Franz.: Rousseau: Der Gesellschaftsvertrag. Auszüge in: Rousseau – Ein Lesebuch für unsere Zeit, hrsg. von W. Schröder, Aufbau Taschenbuch Verlag Berlin 1993, S. 220–232.


1992

Une enfance est-berlinoise, in: Berlin Capitale/ Editions autrement, série Monde – H.S. No 57 – Janvier 1992, Paris, S. 30–38

Rudolf Eucken Prix Nobel 1908,
in: Les Prix Nobel de littérature / Editions de l’Alhambra, Paris 1992, p.265–272

Denis Paillard: Memorial und Pamiat – Zwei Gesichter der Erinnerung.
Übersetzung aus dem Franz. in: Die wiedergefundene Erinnerung – Verdrängte Geschichte in Osteuropa, S. 195–211; Verlag Basisdruck, Berlin 1992

Lucien Bodard: Die zehntausend Stufen, Roman
Übersetzung aus dem Französischen, gemeinsam mit Heinz Hohenwald
Verlag Rütten und Loening, Berlin 1992, 527 S.

Ausbruch aus dem Grab (Zur Autobiographie von und Biographie über Louis Althusser)
in: Freitag, Nr. 41, 2.10.1992, S. 29

Rez. zu: Mettler, Dieter: Sartres Baudelaire. Zum Verhältnis von Kunst und existentialistischer Ethik. Tübingen: Stauffenburg Verlag 1990. XVII, 202 S. (Romanica et comparatistica 16)
in: Referatedienst zur Literaturwissenschaft 24 (1992) 3, Berlin


1991

Libre voyage dans feu la R.D.A. en compagnie de Sartre,
in: Les Temps Modernes Nr. 536–537,  März-April 1991, p.1–60

La République démocratique allemande et le mythe de l'”Etat antifasciste”,
in: Les Echos de la Mémoire – Tabous et enseignement de la Seconde Guerre mondiale,
textes réunis et présentés par Georges Kantin et Gilles     Manceron, préface de Claude Julien,  Le Monde Editions Paris 1991, S. 109 – 111

La culpabilité collective est une notion totalitaire,
in: Les Echos de la Mémoire – Tabous et enseignement de la Seconde Guerre mondiale, textes réunis et présentés par Georges Kantin et Gilles Manceron, préface de Claude Julien, Le Monde Editions Paris 1991, S. 153–154

La fin de la RDA et les intellectuels de l’Est, in:
Le lien rompu – Chroniques de la réunification allemande, ed. par Sophie Rosenzweig, avec une préface de Willy Brandt, Ed. du Félin, Paris 1991, S. 130–146

Schule für Dialektiker
Rez. zu: Dialektik 1 – Enzyklopädische Zeitschrift für Philosophie, Hrsg. von Jörg Sandkühler, Felix Meiner Verlag Hamburg 1991
in: Freitag, Nr. 52/1, 20.12.1991, S. 12


1990

Zur “Affäre Heidegger”  in Frankreich
In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Berlin 38(1990)3, p.287–292

Le mensonge érigé en ordre du monde
In: Les Temps Modernes Nr. 525, Paris April 1990, p. 4–34

“… aber ich glaube, es wäre für mich genauso klar gewesen, daß ich nie auf Arbeiter oder Studenten schieße”, Gespräch in: C. de Wroblewsky (ed.), “Da wachste eines Morgens uff und hast’nen Bundeskanzler” – Wie DDR-Bürger über ihre Zukunft denken. Hamburg: Rasch und Röhring 1990, p. 96-122

Zuerst Sachse, und dann Weltbürger? Interview mit Andrea Böhm,
in: TAZ, Berlin, 23.2.1990, und in: TAZ-DDR Journal Nr. 2, Januar bis März 1990, p. 16

Tradition wird neu belebt – Zur Bildung des Jüdischen Kulturvereins, Gespräch mit D. Ziebarth,
In: Der Morgen, Berlin, 14.3.1990, p.4

En R.D.A., le mensonge était structurel
In: L’évènement du Jeudi, Paris, 15.–21.3.1990, p. 63

De quel côté du mur? Réponse à l’enquête “Que reste-t-il de Sartre?”
In: Libération Nr. 2825, Paris 23/24.6.1990, p. 29/30, auszugsweise zitiert in: TAZ, 30.6.1990 (10 Jahre nach Sartre – was bleibt?)

Sartre von neuer Gegenwärtigkeit – Gespräch mit dem DDR-Philosophen Dr. Vincent von Wroblewsky, Vorstandsmitglied der Deutschen Sartre-Gesellschaft,
In: Der Morgen Nr. 176, Berlin 31.7.1990, p. 13.


1989

Nachwort zu: Jean-Paul Sartre, Stücke, hrsg. von V.v.Wroblewsky, Leipzig: Reclam 1989, 480 p., p. 463–478

Nachwort zu: Jean-Paul Sartre, Der Aufschub – Die Wege der Freiheit, Bd. 2, Berlin u. Weimar 1989, p. 479–504

Übersetzung aus dem Franz. ins Deutschen: J.J. Rousseau, Vom Gesellschaftsvertrag  oder Prinzipien des Staatsrechts, In: J.J. Rousseau, Kulturhistorische und politische Schriften, hrsg. von M. Fontius. – Berlin: Rütten u. Loening 1989, p.379–505 u. 635–648
(Auszüge in: Rousseau – Ein Lesebuch für unsere Zeit, hrsg. von W. Schröder, Aufbau Taschenbuch Verlag Berlin 1993, S. 220–232)

Den Menschen unterwegs nicht vergessen…: Zu Simone de Beauvoirs Sozialismuskritik, hrsg. von K. von Soden, Berlin: Elefanten Press 1989, p. 118–127

Hat man den Krieg, den man verdient? In: Die Waffen nieder, eingeleitet und hrsg. von S. Bock, W. Klein and D. Scholze, Berlin, Akademie-Verlag 1989, p. 177–184

RDA: du réalisme au subjectif.
In: Magazine littéraire, Paris (1989) 265, p. 50–52

Jews emerge from the DDR shadows – Charles Hoffman hears about the Jews of  the German Democratic Republic from East Berlin Professor Vincent von Wroblewsky. In: The Jerusalem Post, 19.4.1989, p. 6


1988

Nachwort zu: Jean-Paul Sartre, Zeit der Reife – Die Wege der Freiheit, Bd. 1, Berlin u. Weimar 1988, p. 402–415

Von der Authentizität des Individuums zur Intelligibilität der Geschichte.
In: Sartre – Ein Kongreß.  Rowohlt-Verlag. Reinbek b. Hamburg 1988, p. 385–407

Gespräch mit Alain Robbe-Grillet (gemeinsam mit Brigitte Burmeister)
In: Sinn und Form 1/1988 Berlin, p. 166–178

Israel – Utopie und Wirklichkeit.
In: Nachrichtenblatt des Verbandes der Jüdischen  Gemeinden in der DDR, Dresden, Juni 1988, p. 10–12


1987

Nachwort zu: Jean-Paul Sartre: Tagebücher November 1939 – März 1940.
Berlin, Weimar: Aufbau-Verlag, 1987. p. 493–526

Existentialismus – Nouvelle Philosophie – Personalismus – Aron – Debray – Clavel – Marcel – Merleau-Ponty – Sartre – Teilhard de Chardin – Vian
In: Lexikon der französischen Literatur/ hrsg. von M. Naumann.
Leipzig: Bibliographisches Institut, 1987. 512 p.

Sartre aktuell
In: Zeitdienst. Zürich 40 (1987) 19.- p. 222-223

Vom Engagement zum Veränderer.
In: Zeitdienst. Zürich 40 (1987) 20.- p.228-230

Sartre: Vom Tagebuch zum Roman (1. Teil)
In: Zeitdienst. Zürich 40 (1987) 21 .- p. 253-254

Sartre: Humanismus – Anti-Humanismus
(Vom Tagebuch zum Roman, 2. Teil)
In: Zeitdienst. Zürich 40 (1987) 22 .- p.265-271

Orest und die Wege zur Freiheit
In: Jean-Paul Sartre: Die Fliegen. Theaterprogramm. Deutsches Theater Berlin, Kammerspiele, 1987

Von der Verführung zur Freiheit. Zu Jean-Paul Sartres Theaterästhetik.
In: Blätter des Deutschen Theaters. Berlin (1987) 7.- p. 212-215


1986

Existentialistische Literaturbetrachtung. Littérature engagée.
In: Wörterbuch der Literaturwissenschaft / ed. by Claus Träger.
Leipzig: Bibliographisches Institut, 1986.- 714 p.

Gedenken: Jean Genet – 19.12.1910–15.4.1986.
In: Sonntag. Berlin 40 (1986-10-12) 41.- p. 11

Das Leben von Innen: Ein Interview mit Dominique Fernandez.
In: Sonntag. Berlin 40 (1986-07-27) 30.- p. 11

Der Vers muß in den Köpfen Liebe machen: Interview mit Léo Ferré, Chansonsänger, Musiker, Dichter aus Frankreich
In: Sonntag. Berlin 40 (1986-10-12) 41.- p. 11

Rezension zu:

Dahlhaus, Reinhard
Subjektivität und Literatur. Sartres Literaturästhetik
Köln: Janus Presse 1986. 186 S.

Davies, Howard
Sartre and “Les Temps Modernes”
Cambridge: Cambridge Univ. Press 1987. XV, 256 S.

Galster, Ingrid
Le théâtre de Jean-Paul Sartre devant ses premiers critiques
Tübingen: Narr; Paris: Place 1986. 394S.

Maler, Eduard
Sartres Individualhermeneutik
München: Fink 1986. 115 S.

Thiel, Manfred
Jean-Paul Sartre – Schriftsteller oder Philosoph? oder Schriftsteller für alle sucht Publikum
Heidelberg: elpis Verlag 1987. IV, 711 S.

in: Referatedienst für Literaturwissenschaft 22 (1990), Berlin (Ost), S. 337-342


1985

Von der Fiktion zur Authentizität – einmal hin und zurück,
in: Weimarer Beiträge 31 (1985) 10, p. 1731-1738

Jean-Paul Sartres Engagement für den Frieden,
in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Berlin 33 (1985) 9, p.797-806

A Jewish Existentialist in the GDR: an Interview with Vincent von Wroblewsky / by Robin Ostow,
in: Canadian Jewish Outlook, Vancouver 23 (1985) 9, p. 6-9


1984

Karl Jaspers – politische Gedanken eines bürgerlichen Philosophen in Sorge um die Zukunft des Menschen, in: Karl Jaspers (1883 – 1969). Kongreß und Tagungsberichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle (Saale) 1984, p. 137–148

Archäologe des Wissens: Am 25. Juni starb Michel Foucault,
in: Sonntag, Berlin 33 (1984-08-12), p. 12


1983

Nachwort zu: Sartre, Jean-Paul: Der Ekel. Roman; Die Wand. Fünf Erzählungen.
Berlin, Weimar: Aufbau-Verlag, 1983.- p. 517-552

Gespräch mit Miguel Barnet,
in: Sinn und Form, Berlin 35 (1983) 2, S. 409-421, p. 409-421

Brecht, Sartre und der Marxismus, in: Brecht 83. Brecht und der Marxismus. Dokumentation. (Protokoll der Brecht-Tage 1983)  Berlin, Henschel-Verlag, 1983, p. 283-289

Karl Jaspers’ innere Emigration – Schuld und Sühne eines einsamen Deutschen,
in: Antifaschismus oder Niederlagen beweisen nichts, als daß wir wenige sind. Köln, Pahl-Rugenstein,  1983, p. 82-90


1982

Nachwort zu: Sartre, Jean-Paul: Situationen. Reden, Aufsätze, Interviews zur Literatur.
Leipzig, Weimar: Gustav Kiepenheuer Verlag, 1982, p. 344-359

Gespräch mit Ernesto Cardenal,
in: Forum, Berlin 36 (1982) 8, p. 13

Rezension:
Simone de Beauvoir in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten/ Christine Zehl Romero.
Reinbek b. Hamburg: Rowohlt, 1978. 155 p., in: Ref. Dienst Lit.-Wiss. Berlin 1982.- p.107-108


1981

Les contradictions des deux Allemagnes,
in: Magazine littéraire, Paris (1981), p. 17–19


1980

Epistemologie oder Philosophie? Zu G. Bachelards neuem epistemologischen Idealismus / Michel Vadée / Wissenschaftl. Bearbeitung Peter Ruben u. Vincent von Wroblewsky
Berlin, Akademie-Verlag 1980

Die Katholiken Vietnams,
in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Berlin, 28 (1980)9, S. 1117-1125

Entwurf und Existenz, Nachdenken über Jean-Paul Sartre,
in: Forum, Berlin, 34 (1980) 9, p. 7-9

Engagement und Widerspruch. Jean-Paul Sartre: 21.6.1905  – 15.4.1980,
in: Sonntag, Berlin (80,05,11), p. 11


1979

Marxistische Forschungen zur Dialektik in Frankreich,
in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 27 / 1979 / 3, p. 1563–1570

Ein Mann, der Filme liebt – über François Truffaut,
in: Film und Fernsehen 1979/4, p. 43–48

Die “neuen Philosophen”. Legende und Wirklichkeit,
in: Lendemains, Köln / 1979 / 13, p. 23–38
und in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Berlin, 28 (1980)8, p.1003–1013
und in: Filoz. caposis, Praha 17 (1981)3, p. 428-433 (in tschechisch).


1977

Jean-Paul Sartre. Theorie und Praxis eines Engagements.
Berlin: Akademie-Verlag, 1977
und: Verlag für marxistische Blätter, Frankfurt/Main 1977, 134 p.

Diskussionen in Frankreich um die Logik bei Marx,
in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Berlin, 25(1977)9, p. 1123-1128

Rezensionen:
Ideologie – Literatur – Kritik.
Französische Beiträge zur marxistischen Literaturtheorie/ hrsg. von K. Bark und B. Burmeister,
in: Weimarer Beiträge, Berlin, Weimar, 23 (1977) 12, p. 161–165
und in: Connaissances de la R.D.A., Paris (1977) 5, p. 130 (in franz.)

Proletarische Lebensläufe. Autobiographische Dokumente zur Entstehung der Zweiten Kultur in Deutschland / hrsg. von W. Emmerich, Bd. 2: 1914–1945, in: Argument, Karlsruhe, 19 (1977) 104, p. 570-571